Powers of Ten – Hoch 10

Hoch Zehn (engl. Powers of 10) ist ein Kurzfilm von Charles und Ray Eames aus dem Jahr 1977. Handlung des neun Minuten langen Films ist eine Reise zwischen Quarks und Quasaren, in den Dimensionen der entferntesten und größten und kleinsten Strukturen, die Gegenstand wissenschaftlicher Forschungen sind. Der Film zeigt in anschaulicher und eindrucksvoller Weise die in der Wissenschaft des 20. Jahrhunderts gebräuchlichen Größenordnungen (40 Zehnerpotenzen von 1024 bis 10-16 Meter), mit denen unser Universum beschrieben werden kann.

Siehe auch: http://www.powersof10.com/film

Dieser Beitrag wurde unter Lernen, Maße abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar